Zurück
Titelblatt bulletin Nr. 61
Die grössten Knackpunkte, bei Neu- und Umbau von Kulturbauten und die Bedeutung von Rollstuhlparkplätzen im Wohnungsbau sind Schwerpunkte dieses bulletins.

Kulturbauten weisen häufig verschiedenste Hindernisse auf, welche den Zugang für Menschen mit einem Rollstuhl oft gänzlich verwehren. Sie befinden sich meist in urbanen Zentren, häufig in älteren Gebäuden und bestanden oft schon vor dem Inkrafttreten des Behindertengleichstellungsgesetzes (BehiG) 2004.  Der Zugang zu kulturellen Angeboten, Aktivitäten und Veranstaltungen muss für alle Menschen gleichberechtigt gewährleistet werden – die baulichen Anforderungen sind geregelt.

Kategorien: Aktuell. Translation Priorities: Optional.