Zurück
Fachartikel über technische Lösungen, die das Queren von Strassen an Lichtsignalanlagen auch für Menschen mit Sehbehinderung ermöglichen.

Damit Lichtsignalanlagen auch sehbehinderten und blinden Menschen Sicherheit bei der Strassenquerung bieten, sollen diese mit akustischen und taktilen Zusatzgeräten ausgerüstet werden. Eine einheitliche Praxis in der ganzen Schweiz ist anzustreben, damit auch ortsfremde Personen die Ampelphasen richtig erkennen können. 1996 hat die Schweizerische Fachstelle bei der Vereinigung Schweizerischer Strassenfachleute VSS einen Normvorschlag für akustische und taktile Zusatzgeräte eingereicht. Dieser war Ausganspunkt für zwei weiterführende Forschungsprojekte, die eine Richtlinie für Ampelzusatzgeräte zum Ziel haben.

 

Der Artikel aus dem bulletin Nr. 31 / 2000 ist als Download verfügbar.

Verkehrsraum: Fusswege. Erschliessung --- Bewegungsraum: Wegführung. Sicherheit im Verkehrsraum: Lichtsignalanalgen, Bahnschranken. nutzergruppen: Personen mit Sehbehinderung. Artikel --- Positionen Fachstelle: Fachartikel.