Zurück
Ein Fachartikel über automatische Türen, die für Menschen mit Behinderung das ermöglichen, was für andere selbstverständlich ist. Das Öffnen der Tür.

Die Tür ist der Teil des Gebäudes, der unerwünschten Eindringlingen widersteht, befugten Personen jedoch jederzeit den Zutritt gewähren sollte. Man könnte meinen, dass jede Tür diesen Anforderungen gerecht wird. In der Realität begegnen wir Türen, die vom Typ oder ihrer besonderen Anordnung her nicht von allen Menschen problemlos zu handhaben sind. Den einen gelingt’s ohne Mühe, die anderen versuchen’s erst gar nicht, haben sie doch wiederholt einschlägige (schlechte) Erfahrungen mit bestimmten Türen gemacht. Rollstuhlfahrer, die in einer Karusselltür schon einmal in der Klemme steckten, meiden solche Eingänge. Eine auf Krücken angewiesene Person wird sich bei jeder Tür aufs Neue überlegen, wie sie die Situation meistern kann.

 

Der Artikel aus dem bulletin Nr. 30 / 1999 ist als Download verfügbar. Aktuelle Abmessungen und Dimensionen sind in der SIA 500 nachzuschlagen.

Erschliessung --- Bewegungsraum: Horizontale Erschliessung/Bewegungsraum. nutzergruppen: Personen mit Alterseinschränkungen, Personen mit Mobilitätsbehinderung und Rollstuhlnutzer. Artikel --- Positionen Fachstelle: Fachartikel.