Zurück
Ein schwellenloser Einstieg in öffentliche Verkehrsmittel, geeignete Bodenbeläge, Strassenquerungen, und Aufzüge sowie ausreichend Platz um den Rollator abzustellen. Diese und weitere Anforderungen charakterisieren eine rollatorgerechte Planung.

Der Rollator hat sich im Strassenbild durchgesetzt. Immer mehr vor allem ältere Menschen verlassen sich auf die Gehhilfe und gewinnen dadurch neue Freiheiten. Damit diese Freiheiten möglichst uneingeschränkt genutzt werden können, sind die Benutzerinnen und Benutzer auf eine hindernisfreie Umwelt angewiesen.

 

Der Artikel aus dem bulletin Nr. 52 / 2010 ist als Download verfügbar.

nutzergruppen: Personen mit Alterseinschränkungen und Personen mit Mobilitätsbehinderung. Artikel --- Positionen Fachstelle: Fachartikel.