Zurück
Die Studie untersucht die Wahrnehmung von Bodenpflästerungen durch die Allgemeinbevölkerung und die Massnahmen für eine Nutzung durch alle Anspruchsgruppen.

Die Studie „Bodenpflästerungen in der Innenstadt von Basel“ untersucht, welche Massnahmen der Strassenraumgestaltung als notwendig erachtet werden, um die Innenstadt für alle Anspruchsgruppen als selbständig erlebbar, d.h. begehbar/erfahrbar zu machen. Die Studie fokussiert auf die Allgemeinbevölkerung und stützt sich auf Passanteninterviews mit einem standardisierten Fragebogen, durchgeführt vom Geographischen Instituts der Universität Basel. Mit Intensivinterviews wurde zudem eine Befragung von Blinden, Sehbehinderten, Rollstuhlfahrerinnen und Gehbehinderten anhand eines Leitfadens durchgeführt.

Downloads
Links