Zurück
Die Zielwahlsteuerung von Aufzugsgruppen erfordert zusätzliche Bedienelemente und Funktionen damit sie für Menschen mit Behinderung nutzbar sind.

Bild Titelseite Merkblatt 021Zielwahlsteuerungen sind nicht selbsterklärend und stellen Menschen mit Behinderung vor grosse Herausforderungen. In öffentlich zugänglichen Bauten sind sie daher nicht geeignet.

Um die Benachteiligung für Menschen mit Behinderung bei Zielwahlsteuerungen zu reduzieren, sind mehrere Massnahmen erforderlich. Die Anforderungen werden im Merkblatt 021 «Aufzüge mit Zielwahlsteuerung» detailliert beschrieben.

 

Öffentlich zugängliche Bauten: Generelle Anforderungen. Bauten mit Arbeitsplätzen: Hindernisfreie Erreichbarkeit. Bauten mit erhöhten Anforderungen: Alters- / Pflegezentren, Pflegewohngruppen, Schulen / Werkstätten und Spitäler / Reha-Einrichtungen. Erschliessung --- Bewegungsraum: Bedienelemente/Beschriftungen/Orientierung und Vertikale Erschliessung/Höhenüberwindung. Planungshilfen Fachstelle: Empfehlungen Fachstelle und Merkblätter.