Zurück
Die Anforderungen an Randabschlüsse zur Trennung von Fussgängerbereich und Fahrbahn werden für die verschiedene Anwendungsbereiche im Merkblatt 116 dargelegt und erläutert

Seite 1MB16_070312Auf der Basis der Ergebnisse des Randsteintests von 2002/2003 hat die Schweizer Fachstelle als Variante zum vertikalen Absatz von 0.03 m Höhe einen niedrigen Randabschluss mit 0.04 m Niveaudifferenz und 0.13 – 0.16 m Breite entwickelt. Im vorliegenden Merkblatt werden die verschiedenen Randabschlüsse und Führungselemente wie Rinnen, Belagsbänder und Belagswechsel beschrieben und ihre Anwendung im Verkehrsraum diskutiert. Die Tabelle gibt als Planungshilfe eine Übersicht über die Eignung der Trenn- und Führungselemente in verschiedenen Verkehrssituationen.

Diese Grundlagen sowie neuere Erkenntnisse sind in die Norm SN 640 075 eingeflossen. Die Norm unterscheidet in Trennelemente und Führungselemente, was in diesem Merkblatt noch nachzuführen ist. Eine Überarbeitung ist in Planung.

Verkehrsraum: Begegnungszonen, Fuss-Radwege, Fussgängerzonen / Plätze, Fusswege und Strassen. Erschliessung --- Bewegungsraum: Wegführung. Sicherheit im Verkehrsraum: Abgrenzung von Fussgängerbereichen. nutzergruppen: Personen mit Mobilitätsbehinderung, Personen mit Sehbehinderung und Rollstuhlnutzer. Planungshilfen Fachstelle: Merkblätter.