Zurück
Hindernisfreie Bauten müssen eine stufenlose Überwindbarkeit von Niveauunterschieden gewährleisten. Neben Rampen und Aufzügen sind Treppen in Bauten und im urbanen Kontext auch für Menschen mit Geh- und Sehbehinderung wichtige Bauelemente.

Merkblatt 026 Treppen und StufenAls kürzeste und direkte Verbindung unterschiedlicher Niveaus sind diese für manche Personen einfacher nutzbar als lange Rampen. Für Sehbehinderte kann eine Treppe für die räumliche Orientierung von Vorteil sein und ihre Nutzung ist häufig einfacher als die eines Aufzugs. Dieses Merkblatt fasst die Anforderungen an die hindernisfreie Treppe zusammen. 

Öffentlich zugängliche Bauten: Generelle Anforderungen. Bauten mit Wohnungen: Altersgerechte Wohnungen und Anpassbare Wohnungen. Bauten mit Arbeitsplätzen: Hindernisfreie Erreichbarkeit. Erschliessung --- Bewegungsraum: Vertikale Erschliessung/Höhenüberwindung. Planungshilfen Fachstelle: Merkblätter.