Zurück
Wie ein Ferienhaus entstand, das alle notwendigen Hilfestellungen für Menschen mit Behinderung anbietet, erfährt der Leser dieses Artikels.

St-Ursanne, das seinen Namen durch den Eremit Ursicinus erhielt, ist ein malerisches Städtchen im Kanton Jura, entstanden im 7. Jahrhundert, direkt am französischschweizerischen Grenzfluss Doubs. Bekannt wurde St-Ursanne durch das klösterlich-künstlerische Ambiente und durch die schmackhaften Forellengerichte. In Behindertenkreisen ist St-Ursanne noch durch eine andere Besonderheit aufgefallen: Direkt am Doubs steht das Ferienhaus «Au Fil du Doubs», das als eines der wenigen in der Schweiz Ferien für Behinderte mit allen notwendigen Hilfeleistungen anbietet.

 

Der Artikel aus dem bulletin Nr. 23 / 199ist als Download verfügbar.

Öffentlich zugängliche Bauten: Hotel / Unterkünfte. Bauten mit Wohnungen: Ferienwohnungen. Artikel --- Positionen Fachstelle: Fachartikel.