Zurück
Schon 1992 publizierte die Fachstelle eine Strategie für das behindertengerechte Bauen bei Renovationen, Umbauten oder Sanierungen und diskutierte die Verhältnismässigkeit der Massnahmen.

Mit der Bezeichnung Renovation sind alle Massnahmen vom Pinselstrich bis zum neubauähnlichen Umbau gemeint. Dabei sind die möglichen Verbesserungen sowie die dafür entscheidenden Kriterien sehr vielfältig. Stichwortartig sind dazu im folgenden einige Grundsätze, Argumente, Kriterien und beispielhafte Massnahmen aufgeführt.

 

Der Artikel aus dem bulletin Nr. 20 / 199ist als Download verfügbar.

Bestehende Bauten: Renovation. Verhältnismässigkeit: Verhältnismässigkeit bei Umbauten. Artikel --- Positionen Fachstelle: Fachartikel.
Downloads
Links