loader

Hauseingangsbereich in Wohnbauten

Verlangt das Behindertengleichstellungsgesetz (BehiG) oder die kantonale Baugesetzgebung den hindernisfreien Zugang zur Wohnung, betrifft dies die Erschliessung vom öffentlichem Raum bis zur Wohnungstür. Dieser Beitrag beschreibt die minimalen Anforderungen an Hauseingänge, die unter Kapitel 9 der Norm SIA Norm 500

Bauliche Einrichtungen von Verkehrsanlagen

Zu den Bauten von Verkehrsanlagen, welche mit der Norm SIA 500 «Hindernisfreie Bauten» geregelt werden, zählen insbesondere Bauten für den motorisierten Individualverkehr, wie Parkierungsanlagen, Tankstellen und Rastplätze sowie Bauten von öffentlich zugänglichen Verkehrsmitteln wie Bahnhöfe, Bushöfe, Schiffslandestellen, Seilbahnstationen und Flughäfen

Gegensprechanlage und Displays in Wohnbauten

Wenn eine Wohnung nach dem BehiG oder der kantonalen Baugesetzgebung hindernisfrei zugänglich sein muss, muss auch die Haustürbedienung den  Anforderungen an Platzierung und Ausführung von Bedienelementen entsprechen. Unter Ziffer 9.6 nennt die SIA Norm 500 «Hindernisfreie Bauten» die minimalen Anforderungen an Bedienelemente im Wohnungsbau. Bedienelemente Die Bedienung von Tastaturen, Schaltern, Armaturen, Türgriffen,

Parkplätze bei öffentlich zugänglichen Bauten

Die Norm SIA 500 «Hindernisfreie Bauten» nennt unter der Ziffer 7.10 die minimalen Anforderungen an Parkplätze in Bauten mit Publikumsverkehr und macht Vorgaben zur Dimensionierung, zum Zugang und zur Anpassung eines rollstuhlgerechten Parkfeldes. Rollstuhlgerechte Parkfelder zählen zu den spezifischen Einrichtungen Typ A (Ziff. 1.2). Anzahl rollstuhlgerechter Parkplätze pro Parkierungsanlage Bei

escort eskişehir escort samsun escort gebze escort sakarya escort edirne