loader

Licht in Alters-, Wohn- und Pflegeeinrichtungen

Licht beeinflusst das Wohlbefinden. Wer aufgrund des Alters oder einer Sehbehinderung nicht optimal sieht, reagiert besonders empfindsam auf ungeeignete Beleuchtungssituationen. Für Alters-, Wohn und Pflegeeinrichtung gelten daher erhöhte Anforderungen an die Qualität der Beleuchtung. Welche Anforderungen zu beachten sind wenn Innenräume

«Gestaltung von altersgerechten Wohnbauten» Merkblatt (BWO)

Das Merkblatt «Gestaltung von altersgerechten Wohnbauten» hält die baulichen Anforderungen fest, die gemäss dem Bundesamt für Wohnungswesen BWO erfüllt werden müssen damit eine Förderung möglich ist. Es ist in Zusammenarbeit mit der Schweizer Fachstelle für hindernisfreie Architektur und procap entstanden. Dieses

Gibt es ein Recht auf Integration?

Gibt es ein Recht auf Integration, wie weit ist dies „nur“ ein Menschenrecht, wie weit ist es (durch-) gesetztes Recht geworden? Der Wunsch, dies zu untersuchen und darzustellen am Beispiel der kantonalen Baugesetzgebungen, stand am Anfang dieser nun als ziemlich

Eine Initiative für die älteren Menschen

Wer an seinem Wohnort durch die Strassen spaziert, zur Post geht, das Tram oder die Eisenbahn besteigt oder seine Eltern oder Grosseltern bei sich zuhause zum Nachtessen einlädt, merkt schnell: Unsere bauliche Umwelt und ein bedeutender Teil der öffentlichen Verkehrsmittel sind nicht auf die

Planung von Alters- und Pflegeheimen

Für den Bau oder Umbau von Alters- und Pflegeheimen ist eine lediglich minimale hindernisfreie Gestaltung ungenügend. Dem Nutzungszweck entsprechend müssen diese Heime optimal altersgerecht gestaltet werden. Welche Planungshilfen stehen dazu zur Verfügung?   Der Artikel aus dem bulletin Nr. 40 / 2004 ist

Nicht ohne Handlauf… !

Die Bedeutung eines Handlaufs – nicht nur bei Treppen – wird generell unterschätzt. Für eine immer grösser werdende Zahl von Menschen bedeutet ein fehlender Handlauf: Stufen werden zu unüberwindbaren Barrieren.   Der Artikel aus dem bulletin Nr. 46 / 2007 ist als Download verfügbar. Aktuelle Abmessungen

Neue Planungsrichtlinien «Altersgerechte Wohnbauten»

Durch den demographischen Wandel werden die Anforderungen älterer Menschen an ihre Wohnumgebung zunehmend wahrgenommen. Die gebaute Realität hinkt dieser Entwicklung jedoch oft hinterher. Deshalb hat sich die Schweizerische Fachstelle entschlossen, mit den Planungsrichtlinien für altersgerechte Wohnbauten einen entsprechenden Standard zu setzen.   Der Artikel aus dem bulletin

Gehbehindert mobil – die VSS-Norm hilft

Mit der VSS-Norm SN 640 075 «Hindernisfreier Verkehrsraum» wurden einige Neuerungen bei Fussgängerübergängen, Haltestellen, Belägen, Möblierungen und Kontrasten eingeführt, welche die Sicherheit und den Komfort für ältere und gehbehinderte Personen erhöhen. Die Massnahmen basieren unter anderem auf einer Studie mit Rollatornutzerinnen.   Der Artikel aus dem

Der Rollator erobert die Schweiz

Der Rollator hat sich im Strassenbild durchgesetzt. Immer mehr vor allem ältere Menschen verlassen sich auf die Gehhilfe und gewinnen dadurch neue Freiheiten. Damit diese Freiheiten möglichst uneingeschränkt genutzt werden können, sind die Benutzerinnen und Benutzer auf eine hindernisfreie Umwelt angewiesen.   Der Artikel aus

Automatische Türen sind kein Luxus

Die Tür ist der Teil des Gebäudes, der unerwünschten Eindringlingen widersteht, befugten Personen jedoch jederzeit den Zutritt gewähren sollte. Man könnte meinen, dass jede Tür diesen Anforderungen gerecht wird. In der Realität begegnen wir Türen, die vom Typ oder ihrer besonderen Anordnung her nicht

escort eskişehir escort samsun escort gebze escort sakarya escort edirne