Die Aufgaben und Ziele des 1995 neu geschaffenen Fachbereichs bei der Schweizer Fachstelle wurden in diesem Artikel aufgezeigt.

„Das sehbehinderten- und blindengerechte Bauen stand 1995 in der Schweiz noch ganz am Anfang. Die Schweizer Norm «Behindertengerechtes Bauen» enthielt zwar einige Angaben über bauliche Massnahmen für Sehbehinderte und Blinde, die ihnen die Orientierung ermöglichen und Gefahren, wie zum Beispiel auskragende Hindernisse in Kopfhöhe, vermeiden sollten. Diese Forderungen kamen jedoch nicht genügend zur Anwendung, denn bei den meisten Bauverantwortlichen fehlte das Problembewusstsein. Auch mangelte es noch an gesicherten Grundlagen, zum Beispiel über die Ausgestaltung eines Leitsystems oder über die notwendigen Kontraste und Schriftgrössen“.

 

Der Artikel aus dem bulletin Nr. 24 / 199ist als Download verfügbar.

      Themen Publikationen: Behinderungen. Publikationsarten: Artikel.